Erstsemesterfahrt 2017 Rückblick

0
1417

Zum sechsten Mal in Folge ging es für die Erstsemester der Fakultät 05 nach Fischbachau, um den Einstieg ins Studienleben ein wenig zu erleichtern: Kommilitonen kennenlernen, Tipps für’s Studium sammeln und der Spaß darf natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Die Anfänge

2011 startete das Drittsemester von Druck- und Medientechnik eine etwas längere Einführungsveranstaltung für die neuen Erstsemester: anderthalb Tage nach Fischbachau in die Hütte Haus Hammer – die Erstifahrt war geboren. 2012 und 2013 wurde das Konzept fortgesetzt, 2014 kam EGT mit der Idee hinzu und 2016 lief die Veranstaltung bereits für die drei Studiengänge DMT, EGT und TRK.

ESF2017

ESF17: Verteilung nach Studiengang
Verteilung der Teilnehmer nach Studiengang

Bereits bei den Anmeldungen zeichnete sich eine klare Tendenz ab: die neuen Erstsemester der Energie- und Gebäudetechnik haben Lust auf Erstifahrt. Bei EGT konnten leider auch nicht alle mitfahren, die mitwollten: da „nur“ das Haupthaus gebucht wurde, war bei knapp 60 Plätzen Schluss.

Essen, Spiele und Kennenlernen

Für einen Unkostenbeitrag von 42,50 Euro – welcher sich im Nachhinein als nicht ganz kostendeckend erwies – war einiges geboten: Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wurden von den höheren Semestern Mittagessen, Abendessen und Frühstück serviert; dazu passte am Abend eine Hopfenkaltschale (bei manchem auch zwei…) und die Team-Building-Spiele sorgten für Unterhaltung und Kennenlernen zugleich.

Höhere Semester

Die Veranstaltung lebt von dem ehrenamtlichen Engagement der höheren Semester, welche unentgeltlich Essen zubereiten, abspülen und aufräumen (und dabei auch noch selbst einen Unkostenbeitrag zahlen). Daher an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, welche dieses Jahr dabei waren und mit angepackt haben!

Wenn sich auch nächstes Jahr wieder Leute finden, die Spaß am Organisieren und Helfen haben, kann die nächste Erstsemesterfahrt steigen!

Wir hoffen, die ESF 2017 hat den Teilnehmern geholfen, den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt Studium ein wenig zu erleichtern und wünschen viel Erfolg!

Text: Sebastian Eggersberger
Fotos: Philip-Vincent Wagner